Skip to main content

Adolf

Frohner

Bild:

„Totenköpfe“ 1983, Mischtechnik auf Papier, 100cm x 70cm

Adolf Frohner wurde am 12. März 1934 in Niederösterreich geboren. 1952 Übersiedlung nach Wien. Als Künstler autodidakt. Bis 1961 in verschiedenen Berufen tätig. Seit dieser Zeit freischaffender Maler, Grafiker und Bildhauer.

1972 Berufung als Professor für angewandte Kunst in Wien. Ab 1985 leitete er dort die Meisterklasse für Malerei. Viele Internationale Ausstellungen. 2003 fand die Ausstellung: „Mit Stichel und Säure“, Radierungen aus 40 Jahren in der Galerie Fichtegasse1 statt. Adolf Frohner:“ Meine Aufgabe ist es die Wirklichkeit zu sehen, die Wirklichkeit wahrzunehmen und sie aus dem Blickwinkel, der mir gegeben ist, und der ist ein gesellschaftlicher Blickwinkel, wiederzugeben“. Adolf Frohner ist 2008 verstorben.