Skip to main content

Aurelia

Favre

Bild:

„ritirata“, 2002, Tempera auf Bauholz, 45cm x 50cm

Aurelia Favre wurde 1949 in Basel in der Schweiz geboren. Sie lebt in Winterthur. Sie absolvierte verschiedene Ausbildungen und praktizierte einige Berufe. 1988-2002 widmete sie sich einer politischen Laufbahn. Sie war die erste weibliche Stadträtin von Winterthur, dann Vorsteherin vom Departement Schule und Sport. Ab 1980 gab es Kontakte zu Kunstschaffenden, sie besuchte Kurse, malte und gestaltete.

Ab 2001 gab es verschiedene Ausstellungen in der Schweiz, 2003 eine Ausstellung in Wien, in der Galerie Fichtegasse1. Sie lebt als freischaffende Künstlerin in Frauenfeld / CH. Ihr Interesse gilt Holzstücken, die im Weg liegen. Ihr Material ist Bauholz, das beim Wechsel der Bestimmung übrigbleibt. Ihre Hölzer, die sie mit Tempera bemahlt sind Individuen mit eigenem, oft mühsam rebellischem Charakter.